Zum Inhalt

Bearbeiter zuweisen

Zuweisung von Prozessbeteiligten (Bearbeitern) zu den Prozessschritten

Nun wechseln wir wieder zum Process Template Editor und beginnen mit der Zuweisung von Bearbeitern.

  1. Selektieren Sie einen Prozessschritt -> AnwĂ€hlen der Staff Assignment Rule in der Properties View (links unten) -> Öffnen des Staff Assignment Rule Wizards durch Klick auf Edit... Beispiel: Knoten „Urlaubskonto aktualisieren" -> Tab OrgPositions anwĂ€hlen und „Sachbearbeiter" selektieren. Die Organisationseinheit (OrgUnit), zu der diese Stelle gehört wird unten angezeigt. In der Mitte des Fensters das Zeichen fĂŒr die Zuweisung „>"anklicken -> unter Results Preview (rechts) werden alle Personen aufgelistet, die diese Stelle besetzen. Mit einem HĂ€kchen bei Identify by name, wird der Bearbeiter unter Policy Preview durch den Namen anstatt der ID identifiziert. -> mit OK-Button schließen.

  2. Analoges Zuweisen der Prozessbeteiligten zu den folgenden Prozessschritten:

    1. XOR-Verzweigungsknoten „genehmigt /abgelehnt": Tab Agents -> „automaticclient" (beim automaticclient handelt es sich um einen Klienten der serverseitig automatisch Schritte ausfĂŒhrt, sobald diese in seine Arbeitsliste gelangen).
    2. XOR-Verzweigungsknoten (LOOP Block) „Neuer Antrag?": Tab -> Agents „automaticclient" (automatischer Schritt).
  3. Der Staff Assignment Rule Wizard ermöglicht es neben der Zuweisungvon Stellen (OrgPositons) und Personen (Agents) auch komplexe (dependency) zwischen den Bearbeitern und den Prozessschritten zu erzeugen. Zum Beispiel:

    1. Prozessschritt „Urlaubsantrag ausfĂŒllen": Tab Conditions -> Take Agent ID from -> „InstanceInitiator-AgentID" auswĂ€hlen und Add Dependency anklicken. Die Bearbeiterzuordnung ist nun so gewĂ€hlt, dass immer derjenige Bearbeiter den Schritt in seine Arbeitsliste bekommt, der den Prozess gestartet hat (InstanceInitiator). In diesem Prozess heißt das, dass der Antragsteller (gleichzeitig der Prozessstarter) „Meier" den ersten Schritt „Urlaubsantrag ausfĂŒllen" ausfĂŒhrt. Tipp:
      Da es sich beim Bearbeiter des Schrittes „Urlaubsantrag ausfĂŒllen“ um den Starter der Instanz handelt, kann man die AusfĂŒhrung dieses Schrittes mit dem Starten der Instanz verknĂŒpfen. Dies fĂŒhrt spĂ€ter bei der AusfĂŒhrung dazu, dass der Schritt „Urlaubsantrag ausfĂŒllen“ sofort nach Starten der Instanz automatisch ausgefĂŒhrt wird. Klicken Sie hierzu doppelt auf den Schritt „Urlaubsantrag ausfĂŒllen“ und setzen Sie im erscheinenden Dialog ein HĂ€kchen bei „Auto start enabled“.
      Hinweis
      Bei komplexen AbhĂ€ngigkeiten in Staff Assignment Rule Wizard können die Agents nicht durch den Namen identifiziert werden, da dies intern zu Uneindeutigkeiten bei der Bearbeiterzuweisung fĂŒhren kann. Das ist in unserem Beispielsprozess bei „Urlaubsantrag ausfĂŒllen“ (Prozessstarter) und „Urlaubsantrag prĂŒfen“ (Vorgesetzter vom Prozessstarter) der Fall. Da werden die Agents durch ihre IDs identifiziert.
    2. Analoges Zuweisen der Bearbeiterformeln zu den Prozessschritten „Genehmigung erhalten" und „Urlaubsantrag Ă€ndern", da diese Schritte auch vom Antragssteller „Meier" erledigt werden (hier ohne „Auto start enabled").
    3. Prozessschritt „Urlaubsantrag prĂŒfen": Tab Conditions -> „Agent's Superior(s)" auswĂ€hlen -> Als Agent-ID „NodePerforming - OrgPositonID" auswĂ€hlen -> „Urlaubsantrag ausfĂŒllen" auswĂ€hlen und Add Dependency anklicken. Die Bearbeiterzuordnung ist nun so gewĂ€hlt, dass immer der Vorgesetzte des Bearbeiters aus dem Schritt „Urlaubsantrag ausfĂŒllen" also Schulz den Schritt „Urlaubsantrag prĂŒfen" in seine Arbeitsliste bekommt. Tipp:
      Der Staff Assignment Rule Wizard ermöglicht es im Manual Policy Editing Tab beliebig komplexe Bearbeiterzuordnungsregeln explizit einzugeben, um somit die gesamte MÀchtigkeit des AristaFlow-OrgModelEditor nutzen zu können (z. B. Projektgruppen, FÀhigkeiten, etc.).